Wie alles anfing

Wie alles anfing: die Bar als „Music Venue“

Die Musikserie der Barrensteiner Whiskybar wurde am 18. Januar 2012 begründet, als der Kulturamtsleiter der Stadt Grevenbroich, Stefan Pelzer-Florack, in der Bar die Chance sah, das kulturelle Angebot der Stadt mit einem „Kleinod besonderer Güte“ erweitern zu können.

So testete der nebenberufliche Musiker just selbst mit drei ausverkauften Konzerten die exklusive Atmosphäre der Lokalität. Seine Tochter Anne debütierte in Barrenstein „mal eben“ als Sängerin. Mittlerweile ist sie mit ihrer eigenen Gruppe „Übelste Achterbahn“ unterwegs.anne und spfStefan Pelzer-Florack spielt in verschiedenen Gruppen wie „Higher Ground“ und „Foggy Haze“, ist aber auch als Solist unterwegs.

Mittlerweile ist die Bar aber nicht mehr so sehr Anlaufstelle für die heimischen Bands, da diese in 4er bis 5er Formationen mit viel Equipment auftreten und auch einen für die Bar zu großen Fanclub haben, sondern eher bei Solisten und Duos aus UK, IRL, USA und CDN zu einer beliebten „Venue“ geworden und das schon sehr gute und vielfältige kulturelle Angebot der Stadt in wunderbare Weise ergänzt und auch weiteres Publikum nach Grevenbroich zieht.

cd von craig

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>